Python Hacking

Fragen rund um eine spezifische Anwendung, wie kann ich mit dieser Software dies lösen, das funktioniert nicht, Software erweitern, ...
Antworten
LinuxUser
Beiträge: 13
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 13:09

Python Hacking

Beitrag von LinuxUser » Mo 26. Mär 2018, 13:27

Hallo,

Habe mir das Buch "Python Hacking" gekauft.
Um nicht Gefahr zu laufen, etwas illegales zu machen, würde ich gerne Wissen wollen, ob es eine Software für die Virtualbox gibt, oder eine deartige Live CD, wo man die diese Programme testen, oder neue Scripts für Pentester ausprobieren könnte.

Mein Grundgedanke ist letztens, die funktion, dieser "Programme/Scripte" zu ermitteln.

Besten Dank

Benutzeravatar
Robert Gödl
Administrator
Beiträge: 15
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 12:40
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: Python Hacking

Beitrag von Robert Gödl » Mo 26. Mär 2018, 13:42

Die einfachste Lösung wäre sicher ein virtuelle Maschine mit installiertem Ubuntu oder Debian in dem Du auch weitere Software zur Analyse installieren kannst
Mit Windows ist es wie mit einem U-Boot, öffne ein Fenster und es ist zu spät

LinuxUser
Beiträge: 13
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 13:09

Re: Python Hacking

Beitrag von LinuxUser » Mo 26. Mär 2018, 15:57

Ok danke,

an das habe ich auch gedacht, Damn Vulnerable Linux ist Hackers Spielwiese....

Die aktuelle Version 1.5 der Linux-Distribution Damn Vulnerable Linux - Codename Infectious Disease - bietet ein vollkommen unsicheres System mit kaputten Anwendungen, an dem sich Hacker-Lehrlinge austoben können. Beigelegte Anleitungen informieren angehende Sicherheitsexperten über Buffer-Overflows, Shellcode-Entwicklung, Web-Exploits oder SQL-Injection.

Thorsten Schneider, Dozent an der technischen Fakultät der Universität Bielefeld, hat nach eigenem Bekunden die hässlichste Linux-Distribution zusammengestellt. Sie würde jedem Administrator schlaflose Nächte bereiten. Die Slax-basierte Linux-Distribution Damn Vulnerable Linux (DVL) ist vollgestopft mit Sicherheitslöchern, unsicherer oder veralteter Software und offenen Diensten. DVL soll Anschauungsmaterial für angehende Sicherheitsexperten bieten.

Aber ich dachte da gäbe es noch etwas anderes...

Trotzdem besten Dank

Antworten