Datum

Die Rechner-App von Windows 10 hat Probleme mit dem Datum

Ein eigentlich schon durch ein Update gelöster Fehler kam durch neuerliches Update wieder zum Vorschein – die Software verrechnet sich beim Berechnen von Datum – genauer gesagt – die Software kennt den 25. März nicht. Berechnet man etwa die Differenz zwischen 1. und 31. März kommen 29 Tage heraus …

Vielleicht hat Microsoft einfach zu viele Entwickler entlassen?

Bericht zum Fehler auf PCWelt

Autor
Kategorien Informationen, Microsoft

Datum

Windows Update April 2018

Anscheinend gibt es wieder einmal Probleme mit dem aktuellsten Windows 10-Update, das Update für Windows 10 sorgt anscheinend bei einigen Systemen mit integrierter Intel-Grafik-Karte für Stillstand des Systems. Das Problem – Google Chrome als Webbrowser oder / und die Sprach-Assistentin Cortana hängen sich auf, bei manchen Systemen steht das komplette System still.

Die ganze Misere der Geschichte – das Problem war schon aus den Insider-Versionen von Windows 10 bekannt und Microsoft bekam dieses nicht in den Griff und lieferte das Update trotzdem aus. Die Firma hat wohl zu viele Entwickler ausgesetzt …

Der dazu gehörige Microsoft-Blog

Autor
Kategorien Microsoft, Informationen

Datum

Microsoft gibt 28 Jahre alte Software Windows File Manager frei

Microsoft gibt den Quellcode von Windows File Manager (WinFile) aus den 90er unter der MIT-Lizenz frei, die Software war der erste Dateimanager unter Windows 3.0. Die Software funktioniert zwar selbst unter Windows 10 noch aber wirkliche Freude wird man mit den wenigen Funktionen kaum haben – mehr bekam er seit seinen Anfängen nämlich nicht dazu.

Der offene Quellcode auf Github

Autor
Kategorien Informationen, Microsoft

Datum

Patch für Meltdown öffnet größere Lücke unter Windows 7 und Windows Server 2008 RC2

Ein Microsoft-Patch der eigentlich Windows 7 vor der Meltdown-Lücke schützen sollte schützt zwar vor der Intel-CPU-Lücke, dafür liegt der komplette Kernel des Systems offen, der Speicher kann ohne Administrator-Rechte ausgelesen werden. Betroffen ist Windows 7 64 Bit und Windows Server 2008 RC2. Ob man direkt betroffen ist zeigt dem Nutzer die Software Pcileech unter Github.

Pcileech unter Github

Bericht über die Lücke

Autor
Kategorien Microsoft, Sicherheit