Freetuxtv: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Linux Bibel
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Category:Software]][[Category:Multimedia]][[Category:Internet]]
 
[[Category:Software]][[Category:Multimedia]][[Category:Internet]]
 +
<seo title="FreeTuxTV - Online-TV unter Linux" metakeywords="linux,debian,ubuntu,kubuntu,mint,fedora,slackware,opensuse,manjaro,arch,freetuxtv,online,tv,radio,nachrichten,ansehen,anzeigen,stürzt,ab,lösung,aufzeichnen,aufnehmen" metadescription="Mit FreeTuxTV sehen Sie unter Linux Online-TV und hören Radio, zeichnen diese Sendungen auf, stürzt die Software beim Start ab finden Sie in diesem Beitrag auf der Linux Bibel die Lösung" google-site-verification="AVSf_G9kQatS3exsfCCg77wPWhSUOFOgAeO7NEk2SSQ" />
 
== Informationen ==
 
== Informationen ==
 
Das Internet bietet heute nicht nur einfach Informationen und Bilder über Homepages sonder noch viel mehr, Musik über Online-Radios, Nachrichten und Serien sowie Filme und ganze Sendungen über Videos. Sender solcher Art gibt es ohne Ende und genau dies ist auch das Problem. Als erstes muss man solche finden die einen auch wirklich interessieren und dann muss man diese auch verwalten. Eine Software die dies unter Linux ermöglicht ist nun FreeTuxTV.
 
Das Internet bietet heute nicht nur einfach Informationen und Bilder über Homepages sonder noch viel mehr, Musik über Online-Radios, Nachrichten und Serien sowie Filme und ganze Sendungen über Videos. Sender solcher Art gibt es ohne Ende und genau dies ist auch das Problem. Als erstes muss man solche finden die einen auch wirklich interessieren und dann muss man diese auch verwalten. Eine Software die dies unter Linux ermöglicht ist nun FreeTuxTV.

Aktuelle Version vom 13. Mai 2018, 19:18 Uhr

Informationen

Das Internet bietet heute nicht nur einfach Informationen und Bilder über Homepages sonder noch viel mehr, Musik über Online-Radios, Nachrichten und Serien sowie Filme und ganze Sendungen über Videos. Sender solcher Art gibt es ohne Ende und genau dies ist auch das Problem. Als erstes muss man solche finden die einen auch wirklich interessieren und dann muss man diese auch verwalten. Eine Software die dies unter Linux ermöglicht ist nun FreeTuxTV.

FreeTuxTV installieren

Die Installation gelingt unter auf Debian basierenden Distributionen (wie auch Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint, ...) ganz einfach über die Paket-Verwaltung APT - Software installieren, löschen, aktualisieren durch das Paket "freetuxtv".

Problem-Behandlung

In älteren Versionen stürzt die Software auf Grund einer fehlerhaften Datei gerne beim Start immer ab, ist dies der Fall laden Sie sich folgende Datei herunter (unter Firefox etwa Rechtsklick auf den Link und "Ziel speichern unter") addchannelsgroups.glade und verschieben die Datei als Administrator - root nach "/usr/share/freetuxtv/ui/", nun startet die Software problemlos. Um die Datei gleich auf dem Terminal / Konsole / Kommandozeile zu verschieben:

mv addchannelsgroups.glade /usr/share/freetuxtv/ui/

FreeTuxTV nutzen

Sie finden die Software nach der Installation im Anwendungsmenü im Bereich "Multimedia", alternativ starten Sie die Anwendung über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den Befehl:

freetuxtv

Beim ersten Start geht es um das Auswählen der gewünschten Radio- und Fernseh-Sender:

Freetuxtv - Online-TV und online-Radio unter Linux - Sender auswählen

Markieren Sie einfach per Klick die gewünschte Sender-Gruppe und klicken auf "Hinzufügen", hier können sie indem Sie die Gruppe aufklappen auch nur Radio oder nur Video aktivieren. Es ist immer nur eine Gruppe möglich, Sie müssen also jede Gruppe extra hinzu fügen. Haben Sie alle gewünschten Sender hinzu gefügt klicken Sie auf "Schließen" und Sie landen im Haupt-Fenster der Software:

FreeTuxTV - Haupt-Fenster

Ein Doppelklick auf einen Sender lädt diesen nun, Sie können die Sendung über die Schalter unter dem Video steuern und natürlich auch aufzeichnen:

Freetuxtv - Online-TV und online-Radio unter Linux

Über das Menü "Sender" lassen sich nun neue Sender-Gruppen hinzu fügen und ganz wichtig die Sender auch aktualisieren, sollten etwa neue hinzu kommen was sehr oft passiert.