Free: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Linux Bibel
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Category:Terminal]]
 
[[Category:Terminal]]
 +
<seo title="free - freien RAM unter Linux anzeigen" metakeywords="linux,debian,ubuntu,kubuntu,mint,fedora,manjaro,arch,opensuse,solus,slackware,centos,free,freien,ram,arbeitsspeicher,auf,dem,terminal,der,konsole,anzeigen" metadescription="Mit dem Befehl free lassen Sie sich unter Linux auf dem Terminal den freien RAM anzeigen" google-site-verification="AVSf_G9kQatS3exsfCCg77wPWhSUOFOgAeO7NEk2SSQ" />
 
== Informationen ==
 
== Informationen ==
 
Der Befehl '''free''' zeigt Ihnen unter Linux auf dem [[Terminal / Konsole / Kommandozeile]] den genutzten sowie den freien Arbeitsspeicher (Hauptspeicher / RAM) an, die Software ist unter allen Linux-Distributionen automatisch vorinstalliert.
 
Der Befehl '''free''' zeigt Ihnen unter Linux auf dem [[Terminal / Konsole / Kommandozeile]] den genutzten sowie den freien Arbeitsspeicher (Hauptspeicher / RAM) an, die Software ist unter allen Linux-Distributionen automatisch vorinstalliert.

Aktuelle Version vom 13. Mai 2018, 19:15 Uhr

Informationen

Der Befehl free zeigt Ihnen unter Linux auf dem Terminal / Konsole / Kommandozeile den genutzten sowie den freien Arbeitsspeicher (Hauptspeicher / RAM) an, die Software ist unter allen Linux-Distributionen automatisch vorinstalliert.

Genutzt wird die Software ganz einfach durch den Befehl:

free

Da die Software noch aus den Anfängen der UNIX-Zeit stammt zeigt die Software noch die Größen in Kilobyte an - dies ist heute etwas übertrieben, nutzen Sie einfach die Option "-h" - somit erhalten Sie nutzbare Werte:

free -h
free zeigt unter Linux auf dem Terminal den freien und genutzten Hauptspeicher an

Hierbei erhalten Sie folgende Werte für den Hauptspeicher und den Auslagerungsspeicher (SWAP): total - der gesamte verbaute Speicher, used - der genutzte Speicher, free - der freie Speicher, shared - von temporären Dateisystemen genutzter Speicher, buffers - vom Kernel genutzter Speicher.

Starten Sie den Befehl mit der Option "-s n" wobei Sie "n" durch Sekunden ersetzen erhalten Sie eine sich aktualisierende Ausgabe bis Sie mit Strg + c beenden.